Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dario Cologna kehrt am Samstag zum Weltcupauftakt in Kuusamo wieder auf die Tour zurück, nachdem er im vergangenen Winter wegen seiner Wadenverletzung zahlreiche Rennen verpasst hatte.

"Ich freue mich, dass es losgeht. Die Vorbereitung ist immer lang und die Saison kurz. Und wenn man verletzt ist, wird sie noch kürzer", sagte der Bündner. Der vierfache Sieger des Gesamtweltcups betrachtet die Rennen in Lappland als Standortbestimmung. "Im Sprint erwartete ich nicht all zu viel, im Lauf über 15 km kann ich mit einer Top-15-Klassierung leben", führte Cologna aus. Die Skandinavier hätten bereits einige Rennen in den Beinen, er hingegen brauche noch ein paar Einsätze, um seine Bestform zu erreichen.

Die Wade bereitet dem 30-Jährigen keine Sorgen: "Ich habe keine Angst und denke nicht dran." An diesem Wochenende sollten keine Probleme auftreten. Allerdings habe er den Sommer hindurch bei harten Trainings im Joggen seine Schwachstelle noch gespürt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS