Thailands langjährige Königin Sirikit ist in ein Spital der Hauptstadt Bangkok eingeliefert worden. Die 86-Jährige leide an Fieber, teilte der Königliche Haushalt am Mittwoch mit.

Sirikit wird in ihrer Heimat immer noch als Königin verehrt, obwohl sie streng genommen inzwischen die Königsmutter ist.

Ihr Mann, König Bhumibol, der mehr als sieben Jahrzehnte an der Spitze der Monarchie gestanden hatte, war im Oktober 2016 mit 88 Jahren gestorben. Inzwischen ist ihr Sohn Maha Vajiralongkorn neuer König. Der 66-Jährige, der sich häufig in Europa aufhält, soll Anfang Mai offiziell gekrönt werden.

Sirikit zeigt sich nur noch sehr selten in der Öffentlichkeit. Früher gehörte das thailändische Königspaar zu den wichtigsten Figuren der internationalen Aristokratie. Zuletzt waren Fotos von Sirikit anlässlich des 86. Geburtstags im August vergangenen Jahres veröffentlicht worden. Kurz danach musste sie wegen erhöhter Temperatur ins Spital, konnte nach wenigen Tagen aber wieder entlassen werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.