Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - In der Eishockeymeisterschaft der NLB steht von den Spitzenteams nur Langnau im Einsatz. Die Tigers gewinnen gegen Ajoie 4:2 und verweisen die Jurassier wieder unter den Strich.
Langnau zeigte gegen Ajoie keine berauschende Leistung. Den Emmentalern gelang nur der zweite Abschnitt, in dem innerhalb von zehn Minuten durch Tobias Bucher, Raphael Kuonen und Lukas Haas die vorentscheidenden Tore vom 1:0 zum 4:0 fielen. Erst in den letzten elf Minuten vermochte Ajoie noch auf 2:4 zu verkürzen.
Ein tolles Debüt gelang Dominic Forget mit dem HC La Chaux-de-Fonds, indem er sich gleich im ersten Abschnitt mit einem Tor (1:0) und einem Assist (2:0) einführte. La Chaux-de-Fonds lag nach 29 Minuten mit 3:0 vorne, musste Martigny aber noch ausgleichen lassen und setzte sich am Ende im Penaltyschiessen durch. Lee Jinman und Michael Neininger verwandelten für die Neuenburger die Penaltys.
Auf Kosten von Ajoie hievte sich Thurgau wieder über den Strich. Die Thurgauer führten gegen Visp 1:0 und 2:1, schafften im Schlussabschnitt noch den 3:3-Ausgleich, verloren aber in der Verlängerung mit 3:4. James Desmarais bewies seine Extraklasse für NLB-Verhältnisse mit den siegbringenden Toren zum 3:2 (43.) und 4:3 (nach 31 Sekunden in der Overtime). Luft am "Strich" verschaffte sich Basel mit dem 7:3-Auswärtssieg bei den GCK Lions.
NLB. 34. Runde: SCL Tigers - Ajoie 4:2 (1:0, 3:0, 0:2). La Chaux-de-Fonds - Red Ice Martigny-Verbier 4:3 (2:0, 1:1, 0:2, 0:0) n.P. GCK Lions - Basel 3:7 (1:2, 1:2, 1:3). Thurgau - Visp 3:4 (1:0, 1:2, 1:1, 0:1) n.V.
Rangliste: 1. Olten 33/74. 2. SCL Tigers 34/61. 3. Langenthal 33/57. 4. Red Ice Martigny-Verbier 34/51. 5. La Chaux-de-Fonds 34/48. 6. Visp 34/47 (120:127). 7. Basel 35/47 (115:133). 8. Thurgau 34/43. 9. Ajoie 34/43. 10. GCK Lions 33/36.

SDA-ATS