Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lausanne gewinnt ein Duell unterhalb des Playoff-Trennstrichs beim Vorletzten Ambri-Piotta mit 5:2. Die Gäste ziehen im Mitteldrittel mit einem 3:0 vorentscheidend auf 4:1 davon.

Jonas Junland sorgte in der vorletzten Minute mit einem Shorthander ins leere Tor für das Schlussresultat. Sandro Zangger traf mit dem 1:0 und dem 2:1 gleich doppelt für Lausanne, nachdem er seit dem 13. Oktober (ebenfalls gegen Ambri) und damit 27 Spiele lang ohne Torerfolg geblieben war.

Lausanne war insgesamt robuster in den Zweikämpfen und vermochte dadurch die Leventiner selbst in Unterzahl zu kontrollieren. Ambri-Piotta ist noch ohne Dreipunkte-Erfolg im neuen Jahr und hat seit dem 24. November keine zwei Meisterschaftsspiele mehr in Folge mehr gewonnen.

Lausanne kam derweil zum drittem Sieg aus den letzten vier Spielen und feierte den dritten Erfolg in Serie in den Direktduellen. Zudem setzte sich mit den Waadtländern erstmals nach 13 Begegnungen zwischen diesen Teams wieder das Auswärtsteam durch.

Telegramm:

Ambri-Piotta - Lausanne 2:5 (1:1, 0:3, 1:1)

5346 Zuschauer. - SR Massy/Wehrli; Kaderli/Progin. - Tore: 11. Zangger (Danielsson, Froidevaux/Ausschluss Zgraggen) 0:1. 18. Trisconi (Jelovac, Kostner) 1:1. 23. Zangger (Nodari) 1:2. 28. Antonietti (Vermin, Frick) 1:3. 36. Danielsson (Jeffrey/Ausschluss Müller; Fischer) 1:4. 49. Zgraggen (Zwerger) 2:4. 58. Junland (Ausschluss Fischer!) 2:5 (ins leere Tor). - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta, 6mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: D'Agostini; Jeffrey.

Ambri-Piotta: Benjamin Conz; Plastino, Zgraggen; Fora, Gautschi; Ngoy, Jelovac; Collenberg; Ngoy, Berthon, Lauper; Lhotak, Müller, Kubalik; D'Agostini, Taffe, Berger; Trisconi, Kostner, Mazzolini.

Lausanne: Zurkirchen; Junland, Borlat; Genazzi, Frick; Nodari, Fischer; Gobbi; Herren, Jeffrey, Danielsson; Antonietti, Vermin, Pesonen; Zangger, Froidevaux, In-Albon; Florian Conz, Mieville, Kneubühler.

Bemerkungen: Ambri ohne Monnet (krank) sowie Bianchi, Stucki, Emmerton, Incir, Rochow (alle verletzt) sowie Guggisberg (überzählig), Lausanne ohne Walsky, Ryser und Trutmann (alle verletzt), Schelling (gesperrt) sowie Gernat (überzähliger Ausländer). - 27. Pfostenschuss Herren. - Timeouts: 33. Lausanne, 55. Ambri von 57:15 bis 57:44 ohne Torhüter. - 48. Pfostenschuss Antonietti.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS