Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - In der 19. Runde verliert NLB-Leader Langenthal erneut - diesmal mit 4:6 in Basel. NLA-Absteiger SCL Tigers machte in Visp aus einem 0:2-Rückstand nach einen 5:2-Sieg.
Seit die Langenthaler den Vertrag mit Trainer Oliver Horak bis 2016 verlängert haben, scheint beim Leader der Nationalliga B der Wurm drin zu sein. Am Dienstag setzte es daheim gegen La Chaux-de-Fonds eine 4:5-Niederlage nach Verlängerung ab. Und heute gingen die Langenthaler in Basel als 4:6-Verlierer vom Eis.
Bis zur 49. Minute durften die Gäste noch hoffen, als Stefan Tschannen (41.) und Daniel Carbis (49.) zum 4:4 ausgleichen konnte. Doch Sämi Kreis (54.) und Kyle Greentree, der 74 Sekunden vor Schluss seinen dritten Treffer der Partie erzielte, machten vor nur 914 Zuschauern den 8. Saisonsieg perfekt.
In Visp lag NLA-Absteiger SCL Tigers vor 3531 Zuschauern mit 0:2 im Rückstand. Nachdem zuerst Simon Sterchi den Anschlusstreffer erzielen konnte (33.), drehten die Emmentaler im letzten Drittel mit vier Powerplay-Toren das Spiel zu ihren Gunsten. Aban Rexha (42.), Juraj Kolnik (48.), Philippe Rytz (54.) und Simon Moggi (55.) waren die Torschützen. Der Rückstand auf den Leader beträgt für den Tabellen-Dritten nur noch drei Zähler.
Resultate: Visp - SCL Tigers 2:5 (1:0, 1:1, 0:4). Basel - Langenthal 6:4 (1:0, 3:2, 2:2).
Rangliste: 1. Langenthal 20/37 (65:48). 2. Olten 19/35 (67:56). 3. SCL Tigers 19/34 (65:57). 4. Red Ice Martigny-Verbier 19/31 (60:54). 5. GCK Lions 19/28 (48:46). 6. Basel 20/28 (65:72). 7. Ajoie 19/27 (56:61). 8. La Chaux-de-Fonds 19/25 (68:72). 9. Visp 19/23 (63:80). 10. Thurgau 19/20 (59:70).

SDA-ATS