Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Leader Wohlen ohne Mühe

Der Leader FC Wohlen kommt in der 11. Runde der Challenge League gegen den Tabellenletzten Biel zu einem ungefährdeten Pflichtsieg. Die Aargauer gewinnen im Heimspiel 4:0.

Ganz so klar war die Ausgangslage vor der Partie nicht, obwohl der Leader gegen das Schlusslicht spielte. Immerhin hatte Wohlen in der Hinrunde in Biel Punkte abgegeben (2:2), und in den letzten zwei Heimspielen gab es zwei torlose Unentschieden gegen Chiasso und Aufsteiger Le Mont. Doch dann war es in den 90 Minuten für Wohlen ganz einfach. Schon nach sieben Minuten fiel durch Rapp der Führungstreffer, nach der Pause erhöhten Buess, Ramizi und Brahimi auf 4:0. Alle Tore erzielte Wohlen nach sehenswerten Kombinationen. Damit hat das Team von Ciriaco Sforza die Werte der Vorsaison schon Anfang Oktober (fast) übertroffen. Bereits jetzt haben die Aargauer einmal mehr gewonnen als in der gesamten Spielzeit 2013/14. Und mit 27 Punkten fehlen nur noch fünf Zähler zum Schlusstotal des letzten Jahres.

Der Vorsprung auf Winterthur beträgt acht Punkte. Der Verfolger spielt am Sonntag in Chiasso.

Telegramme: Lausanne-Sport - Schaffhausen 1:2 (0:0). - 2850 Zuschauer. - SR Ovcharov. - Tore: 58. Malonga 1:0. 64. Mariani 1:1. 70. Tadic 1:2.

Wohlen - Biel 4:0 (1:0). - 1320 Zuschauer. - SR Superczynski. - Tore: 7. Rapp 1:0. 60. Buess 2:0. 65. Ramizi 3:0. 79. Brahimi 4:0.

Rangliste: 1. Wohlen 11/27 (22:8). 2. Winterthur 10/19 (21:12). 3. Servette 10/17 (13:13). 4. Lugano 10/16 (14:10). 5. Lausanne-Sport 11/15 (13:12). 6. Wil 10/14 (17:17). 7. Schaffhausen 11/14 (18:22). 8. Chiasso 10/11 (5:10). 9. Le Mont 10/7 (6:14). 10. Biel 11/3 (7:18).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.