Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Mit seinem 3. Platz in der 8. Etappe übernimmt der Ire Nicolas Roche vom Italiener Vincenzo Nibali die Leaderposition in der Vuelta. Etappensieger wird der Tscheche Leopold König.
Somit gab es nur 24 Stunden nach dem Tagessieg von Zdenek Stybar am Freitag den zweiten Etappensieg eines Tschechen. Im Schlussanstieg attackierte König im richtigen Moment. Auf dem letzten Kilometer holte er den zuvor ausgerissenen Spanier Igor Anton ein und schliesslich siegte der 25-Jährige aus der deutschen NetApp-Equipe eine Sekunde vor dem Spanier Daniel Moreno.
Als Dritter kam der Ire Nicolas Roche ins Ziel, fünf Sekunden hinter König, aber mit genügend Reserve auf den bisherigen Leader Vincenzo Nibali. Roche, an der aktuellen Vuelta bereits Sieger der 2. Etappe, konnte somit die Führung in der Gesamtwertung übernehmen. 17 Sekunden liegt er nun vor dem Amerikaner Chris Horner und Moreno. Nibali folgt als nunmehr noch Vierter mit 18 Sekunden Rückstand.
Der Zürcher Oberländer Oliver Zaugg, bisher in der Gesamtwertung als 24. nur eineinhalb Minuten zurück, kam im Schlussaufstieg nicht mehr mit. Er verlor knapp fünfeinhalb Minuten auf Etappensieger König.
Spanien-Rundfahrt. 8. Etappe, Jerez de la Frontera - Estepona/Alto de Penas Blancas (166,6 km): 1. Leopold König (Tsch). 2. Daniel Moreno (Sp) 0:01 zurück. 3. Nicolas Roche (Irl) 0:05. 4. Thibaut Pinot (Fr). 5. Ivan Basso (It), beide gleiche Zeit. Ferner: 11. Chris Horner (USA) 0:23. 16. Vincenzo Nibali (It) 0:27. 47. Oliver Zaugg (Sz) 5:27. - Gesamtklassement: 1. Roche. 2. Horner 0:17. 3. Moreno, gleiche Zeit. 4. Nibali 0:18. 5. König 0:29.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS