Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Den Cleveland Cavaliers gelingt in den NBA-Playoff-Achtelfinals ein historisches Comeback. Der Titelverteidiger gewinnt Spiel 3 bei den Indiana Pacers trotz 25 Punkten Rückstand zur Pause mit 119:114.

Damit realisierte Cleveland die drittgrösste Aufholjagd in der Geschichte der NBA-Playoffs. Den Rekord in dieser Statistik halten die Los Angeles Lakers, die 1989 in den Playoff-Viertelfinals gegen Seattle einen 29-Punkte-Rückstand zur Pause noch aufholten.

Dreh- und Angelpunkt beim Comeback von Cleveland war Superstar LeBron James. Der vierfache MVP erzielte 28 seiner 41 Punkte in der zweiten Hälfte. Nebenbei überflügelte der 32-Jährige noch die NBA-Legende Kobe Bryant und ist mit nunmehr 5669 Punkten hinter Michael Jordan (5987) und Kareem Abdul-Jabbar (5762) der drittbeste Skorer der Playoff-Geschichte.

Nach dem dritten Sieg im dritten Spiel kann Cleveland am Sonntag in Indianapolis die Best-of-7-Serie bereits beenden.

Siege für Memphis und Milwaukee

In den beiden anderen Partien aus der Nacht zum Freitag gelang den Memphis Grizzlies gegen die San Antonio Spurs (105:94) im dritten Spiel der erste Sieg und die Milwaukee Bucks legten gegen die Toronto Raptors (104:77) mit 2:1 Siegen vor.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS