Alle News in Kürze

Lena Häcki zeigt beim ersten Weltcup-Einsatz im neuen Jahr eine überzeugende Vorstellung. Die Engelbergerin erreicht im Sprint in Oberhof Platz 13.

Besser als in Thüringen war Häcki auf Weltcup-Stufe bislang erst dreimal gewesen - unter anderem Anfang Dezember im Verfolgungsrennen von Östersund als Vierte. Hätte die 21-Jährige eine ähnlich gute Laufleistung wie die Schweizer Teamleaderin Selina Gasparin gezeigt, wäre nach einem Fehlschuss stehend die zweite Top-10-Platzierung ihrer Karriere Tatsache geworden. Letztlich büsste Häcki auf die siegreiche Tschechin Gabriela Koukalova nach 7,5 km 80 Sekunden ein.

Weniger erfolgreich verlief der erste Wettkampf in Oberhof für Selina Gasparin. Der Olympia-Zweiten von 2014 im Einzel unterliefen drei Fehler im Schiessstand. Mit nicht einmal zwei Minuten konnte sie den Rückstand unter diesen Umständen in Grenzen halten, zu mehr als Platz 32 reichte es jedoch nicht. Die dreimalige Olympiasiegerin Daria Domratschewa aus Weissrussland, die in Oberhof ihr Comeback nach einer Babypause gab, reihte sich fünf Positionen hinter Gasparin ein.

Trotz zwei Fehlschüssen musste sich die Finnin Kaisa Mäkäräinen der siegreichen und fehlerfreien Koukalova lediglich um 21,3 Sekunden geschlagen geben. Dritte wurde die Französin Marie Dorin-Habert.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze