Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit diesem Auto soll ein Lenker in Luzern einen Fussgänger schwer verletzt haben - der mutmassliche Lenker wurde in Zug angehalten.

Luzerner Polizei

(sda-ats)

Ein Fussgänger ist in Luzern am Mittwochabend bei einem Zebrastreifen angefahren und schwer verletzt worden. Der Autofahrer flüchtete vom Unfallort, ein Verdächtiger konnte eine Stunde später in Zug festgenommen werden.

Der Unfall ereignete sich um 19.00 Uhr auf der Spitalstrasse beim Fussgängerstreifen bei der Trüllhofstrasse, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Der schwerverletzt Fussgänger blieb am Boden liegen, der Autofahrer fuhr in Richtung Kreuzstutz davon.

Noch während der Versorgung des Verletzten passierte ein verdächtiges Auto den Unfallort und fuhr weiter. Rund eine Stunde später konnte das verdächtige Auto in Zug angehalten werden. Der mutmassliche Unfallverursacher wurde festgenommen. Der Verunfallte wurde ins Spital gebracht.

Der Unfallhergang ist nicht abschliessend geklärt. Die Polizei sucht daher Zeugen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS