Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wie der Lenker sein Auto in Seewen SZ so "parkieren" konnte? Es begann mit zu hohem Tempo, wie die Polizei schreibt.

Kapo SZ

(sda-ats)

Seine rasante Fahrt endete für einen Lenker und seinen Wagen am Samstag im schwyzerischen Seewen eingeklemmt zwischen zwei Leitplanken. Das Bild des Unfalls gibt einige Rätsel auf.

Wie konnte der schwarze PW überhaupt in diese missliche Lage geraten? Die Kantonspolizei Schwyz klärt in ihrem Communiqué auf: Der Automobilist war auf der A4 unterwegs und wollte vor Seewen die Autobahnausfahrt benutzen. Er war jedoch zu schnell unterwegs "und kriegte die Kurve nicht mehr", schreibt die Polizei.

Deshalb fuhr er auf die Grünfläche hinter der Leitplanke. Dort lauerte bereits das nächste Problem: Der Platz reichte nicht zum Bremsen - und so wurde das Auto eingeklemmt zwischen den beiden Leitplanken der Aus- und der Einfahrt.

Verletzt wurde übrigens niemand. Allerdings musste die Südliche Ausfahrt Seewen während rund zwei Stunden gesperrt werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS