Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der bisherige Sozialminister Leo Varadkar soll neuer Ministerpräsident Irlands werden. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA/AIDAN CRAWLEY

(sda-ats)

Leo Varadkar soll neuer Ministerpräsident Irlands werden. Der 38-jährige wurde am Freitag mit überwältigender Mehrheit zum Vorsitzenden der konservativen Partei Fine Gael gewählt.

Aller Voraussicht nach wird damit der bisherige Sozialminister somit auch am 13. Juni vom Parlament als Nachfolger von Enda Kenny als Ministerpräsident bestimmt.

Der Sohn eines indischen Vaters und einer irischen Mutter wäre der jüngste und der erste offen schwule Ministerpräsident des Landes. Seine Wahl zeige, dass Vorurteile keinen Platz mehr in Irland hätten, sagte Varadkar.

Varadkars Ernennung zeigt den gesellschaftlichen Wandel des einst streng katholischen Landes. Zugleich bedeutet sie einen Generationswechsel. Der 66-jährige Kenny hatte Fine Gael 15 Jahre lange geführt und war seit 2011 Ministerpräsident.

Mitte Mai war er als Parteichef zurückgetreten. Bei der letzten Wahl im Februar hatte Fine Gael erhebliche Verluste erlitten. Die Regierungsbildung gestaltete sich schwierig und Kenny stand zuletzt einer Minderheitsregierung vor.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS