Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei Filmaufnahmen für die ARD-Serie "Um Himmels Willen" in Namibia hat ein Leopard eine Münchnerin angegriffen und tödlich verletzt. Das filmerfahrene Tier, das bislang als völlig zahm galt, fiel die freie Mitarbeiterin der Produktionsfirma ndF vollkommen unvermittelt an.

Wie eine ndF-Sprecherin am Mittwoch weiter sagte, befand sich das Filmteam unweit der namibischen Hauptstadt Windhoek, um ein Weihnachtsspecial der Serie vorzubereiten. Kurz vor dem Angriff auf die 46 Jahre Regieassistentin am Freitag habe das Team auf der Farm des deutsch-namibischen Tierarztes Ulf Tubbesing eine kurze Sequenz mit dem Leoparden gedreht.

Mit Elektroschocks wurde das Raubtier von seinem Opfer getrennt und später laut Medienberichten erschossen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS