Der Sozialdemokrat Enrico Letta ist am Sonntag als neuer Ministerpräsident von Italien vereidigt worden. Der 46-Jährige legte den Amtseid im Präsidentenpalast in Rom ab. Er führt eine grosse Koalition aus seiner Demokratischen Partei (PD) und der rechten Partei Volk der Freiheit (PdL) von Silvio Berlusconi an.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.