Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Letzter Finalrunden-Teilnehmer weiterhin gesucht

Kriens-Luzern verpasst es in der drittletzten Runde der NLA-Qualifikation im Auswärtsspiel gegen St. Otmar St. Gallen, sich den letzten Platz in der Finalrunde zu sichern.

Die Innerschweizer verloren 22:27 und sind damit weiterhin drei Punkte vor dem siebtplatzierten BSV Bern Muri klassiert. Kriens-Luzern trifft in den letzten beiden Runden auf die Kadetten Schaffhausen (a) und GC Amicitia (h), der BSV bekommt es mit Fortitudo Gossau (a) und Wacker Thun (h) zu tun. Theoretisch besitzt auch Fortitudo nach dem 29:28-Sieg bei GC Amicitia noch eine Chance auf die Top 6, die Ostschweizer liegen aber vier Zähler hinter Kriens-Luzern und weisen das klar schlechtere Torverhältnis aus.

Während Kriens-Luzern im achten Auswärtsspiel der Saison die sechste Niederlage erlitt, kehrte St. Otmar nach drei Niederlagen zum Siegen zurück. Dank des Erfolges rückte St. Otmar auf Kosten von GC Amicitia auf den 4. Tabellenplatz vor, wobei die Differenz zu Leader Pfadi Winterthur lediglich vier Zähler beträgt.

NLA, 16. Runde: St. Otmar St. Gallen - Kriens-Luzern 27:22 (15:10). Wacker Thun - Lakers Stäfa 32:18 (15:7). GC Amicitia Zürich - Fortitudo Gossau 28:29 (15:16). Suhr Aarau - Pfadi Winterthur 28:36 (14:16).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 24. 2. Wacker Thun 22. 3. Kadetten Schaffhausen 22. 4. St. Otmar St. Gallen 20. 5. GC Amicitia Zürich 20. 6. Kriens-Luzern 15. 7. BSV Bern Muri 12. 8. Fortitudo Gossau 11. 9. Lakers Stäfa 8. 10. Suhr Aarau 6.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.