Alle News in Kürze

Bundespräsidentin Doris Leuthard im Gespräch mit dem liechtensteinischen Regierungschef Adrian Hasler.

KEYSTONE/PETER KLAUNZER

(sda-ats)

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Montag in Bern den liechtensteinischen Regierungschef Adrian Hasler empfangen. Im Zentrum des offiziellen Antrittsbesuchs standen bilaterale und europapolitische Fragen.

Hasler ist bereits seit 2013 im Amt und steht auch der neuen liechtensteinischen Regierung vor, die Ende März vereidigt worden war.

Beide Seiten hätten die ausgezeichneten Beziehungen zwischen der Schweiz und Liechtenstein gewürdigt, heisst es in einer Mitteilung des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) vom Montag.

Die Delegationen erörterten auch die Beziehungen ihrer Länder zur EU und die möglichen Konsequenzen des EU-Austritts des Vereinigten Königreichs auf die Schweiz und Liechtenstein, wie es weiter heisst. Ein weiteres Gesprächsthema seien die Herausforderungen der kommenden Jahre gewesen, namentlich bei der Digitalisierung sowie in der Energie- und Klimapolitik.

Bundespräsidentin Leuthard und Regierungschef Hasler hätten sich unter anderem über die geplanten Massnahmen zur Umsetzung des Pariser Klimaschutz-Übereinkommens ausgetauscht. Weiter seien grenzüberschreitende Verkehrsprojekte besprochen worden.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze