Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wegen einer Lift-Panne im Pariser Eiffelturm müssen Besucher mit stundenlangen Wartezeiten rechnen. Die Betreibergesellschaft Sete bestätigte am Dienstag Angaben der Zeitung "Le Parisien", wonach nur noch einer von drei Liften funktioniert.

"Deshalb ist der Aufstieg zum Eiffelturm zur Zeit sehr schwierig (...). Die Wartezeit zum Aufstieg auf das Wahrzeichen kann mehr als zwei Stunden betragen", warnte die Betreibergesellschaft. Eine Sprecherin erklärte der Nachrichtenagentur dpa, dass die Dauer des Engpasses noch unklar sei.

Über Ostern waren lange Warteschlangen vor dem berühmtesten Bauwerk der Stadt zu sehen. "Le Parisien" berichtet unter Berufung auf einen Sete-Mitarbeiter, dass die Wartezeit im Schnitt eher bei drei Stunden liegt.

Grund sei eine Panne, die den Lift am Nordpfeiler lahmgelegt habe. Da den Angaben zufolge der Lift am West-Pfeiler gewartet wird, bleibt nur noch einer übrig - und die Alternative, über eine Treppe bis zur zweiten Plattform zu steigen.

Der verbliebene Lift könne nur maximal 90 Personen befördern, so "Le Parisien". Damit reduziere sich die Zahl der Besucher von bis zu 25'000 Menschen täglich auf 13'000 bis 14'000 zahlende Gäste, berichtete das Blatt.

SDA-ATS