Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Champions League - Der FC Barcelona ist das beste Team Europas. Das Team von Pep Guardiola gewann den einseitigen Champions-League-Final im Londoner Wembley gegen Manchester United 3:1 (1:1).
Innert fünf Jahren (2006, 2009, 2011) holte "Barça" damit zum dritten Mal den Champions-League-Titel. 1992 hatten die Katalanen im Wembley - damals noch mit Verteidiger Pep Guardiola - den letzten Meistercup der Geschichte gefeiert, bevor die Champions League eingeführt wurde.
Pedro Rodriguez (27.), Lionel Messi (54.) und David Villa (69.) sorgten für den verdienten Erfolg von Barcelona. Dem 1:0 war ein genialer Pass von Spielmacher Xavi vorausgegangen. Sieben Minuten später gelang Wayne Rooney nach einem schönen Doppelpass mit Ryan Giggs zwar der Ausgleich, bei dem Giggs allerdings wohl knapp im Offside gestanden hatte. Es sollte der einzige Torjubel der "Red Devils" bleiben.
Beim 2:1 sah ManU-Torhüter Edwin van der Sar nicht besonders gut aus, als er einen Schuss von Messi aus rund 18 Metern passieren liess. Für Messi war es nicht nur der erste Treffer auf englischem Rasen, sondern auch das 12. Tor in dieser Champions-League-Saison. Damit egalisierte der 23-jährige Argentinier den Torrekord von Ruud van Nistelrooy. Der Holländer war in der Saison 2002/03 ein Dutzend Mal für Manchester United erfolgreich gewesen. Das 3:1 war ein herrlicher Kunstschuss von Villa, der genau in die rechte obere Torecke passte.
In der Wiederauflage des Finals von 2009 (Barcelona gewann damals 2:0 gegen ManU) waren die Spanier das deutlich bessere Team. Einzig in den Startminuten legte Manchester United ein hohes Tempo vor und versuchte damit, Barcelona zu überraschen. Zwingende Torchancen erspielten sich die Engländer dabei aber nicht. Stürmer Javier "Chicharito" Hernandez war während des ganzen Spiels nur eine Randfigur.
FC Barcelona - Manchester United 3:1 (1:1)
Wembley, London. - 87'695 Zuschauer. - SR Kassai (Un). - Tore: 27. Pedro 1:0. 34. Rooney 1:1. 54. Messi 2:1. 69. Villa 3:1.
FC Barcelona: Valdes; Dani Alves (88. Puyol), Mascherano, Piqué, Abidal; Xavi, Busquets, Iniesta; Villa (86. Keita), Messi, Pedro (91. Afellay).
Manchester United: Van der Sar; Fabio (69. Nani), Ferdinand, Vidic, Evra; Valencia, Carrick (77. Scholes), Giggs, Park; Rooney; Hernandez.
Bemerkungen: Barcelona ohne Milito (verletzt) und Ersatzgoalie Pinto (gesperrt), Manchester United ohne Berbatov (nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 60. Dani Alves. 61. Carrick (beide wegen Fouls). 80. Valencia (Foul). 85. Valdes (Unsportlichkeit).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS