Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Nach zwei Niederlagen kehren die ZSC Lions auf die Siegesstrasse zurück. Das Team von Marc Crawford bezwingt Lugano vor heimischem Publikum völlig verdient 3:0.
Nach torlosen ersten 20 Minuten brachte Roman Wick die Lions nach 38 Sekunden im zweiten Drittel im Powerplay nach einem Querpass von Ryan Shannon mit einem Direktschuss in Führung. Nach dem ersten Saisontor bereitete der Nationalstürmer in der 39. Minute vor 8402 Zuschauern im Hallenstadion auch das 2:0 von Neuverpflichtung Ryan Keller vor; der Kanadier erzielte seinen ersten Treffer im Dress der Lions. 16 Sekunden vor dem Ende machte Mark Bastl mit einem Schuss ins leere Gehäuse alles klar.
ZSC-Goalie Lukas Flüeler kassierte im vierten Saisonspiel bereits zum dritten Mal keinen Gegentreffer aus dem Spiel heraus - in der ersten Heimpartie gewannen die Stadtzürcher gegen Fribourg 2:0, in Biel unterlagen sie 0:1 nach Penaltyschiessen. Lugano dagegen hat seit der 5:1-Gala gegen Titelverteidiger Bern in der 2. Runde nur noch ein Tor geschossen.
ZSC Lions - Lugano 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)
Hallenstadion. - 8402 Zuschauer. - SR Prugger/Wehrli, Dumoulin/Wüst. - Tore: 21. Wick (Shannon, Bergeron/Ausschluss McLean) 1:0. 39. Keller (Wick) 2:0. 60. (59:44) Bastl (Trachsler) 3:0 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 4mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Cunti; Domenichelli.
ZSC Lions: Flüeler; Bergeron, Geering; Schnyder, Blindenbacher; Stoffel, Seger; Maurer; Keller, Shannon, Wick; Zangger, Cunti, Kenins; Bärtschi, Trachsler, Schäppi; Künzle, Neuenschwander, Bastl; Baltisberger.
Lugano: Manzato; Ulmer, Vauclair; Heikkinen, Hirschi; Schlumpf, Campoli; Kienzle; Simion, McLean, Domenichelli; Fritsche, Metropolit, Ruefenacht; Kostner, Walker, Reuille; Dal Pian, Sannitz, Jordan Murray; Fazzini.
Bemerkungen: ZSC Lions ohne McCarthy und Nilsson. Lugano ohne Brady Murray, Conne, Kparghai, Blatter und Walsky (alle verletzt).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS