Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Sandro Salvioni tritt als Trainer von Lugano zurück. Sein Nachfolger ist Livio Bordoli.
Salvioni stellte sein Amt am Montag Abend nach dem 0:2 im Derby gegen Locarno aus "sportlichen und persönlichen" Gründen zur Verfügung. Versuche der Klubleitung, den Trainer am Dienstag Vormittag umzustimmen, verliefen ergebnislos.
Neu auf dem Cornaredo wirkt Livio Bordoli. Er betreute seit Mitte Juli das mittlerweile Konkurs gegangene Bellinzona und war vorher im Juni in Chiasso entlassen worden. Bordolis erster Ernstkampf mit Lugano findet am Donnerstag gegen Vaduz statt.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS