Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Berner Warenhaus-Gruppe Loeb weitet das Filialnetz aus. Per 1. Juni 2014 übernimmt das Unternehmen neun Standorte der Scooter Fashion Gruppe. Die neuen Geschäfte werden über die Loeb AG, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Loeb Holding AG, abgewickelt.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, wie Loeb am Dienstag mitteilt. Die Gruppe rechnet für die neuen Filialen mit einem Umsatzvolumen von rund 10 Mio. Fr. oder 10 Prozent des heutigen Nettoerlöses.

Die Transaktion wird gemäss dem Unternehmen keinen "wesentlichen" Einfluss auf das Jahresergebnis 2013 der Loeb-Gruppe haben.

Das Portfolio der Loeb AG beträgt mit dem Kauf ab 1. Juni 2014 neu vier Warenhäuser und insgesamt 15 Verkaufshäuser. Die erworbenen Filialen befinden sich in Aarau, Basel, Biel, Freiburg, Luzern, Zug und Zürich. Die Eröffnung nach dem Umbau der Verkaufsstellen erfolgt zwischen Mai und Ende Juni 2014.

Neben den laufenden Mietverträgen und den Ladeneinrichtungen übernimmt Loeb auch 60 Mitarbeitende der betreffenden Standorte. Die Übernahme der neuen Geschäftsstellen erfolge im Rahmen der Nachfolgeregelung der Gründer der Scooter Fashion Gruppe, Hanny und Tarek Baghdadi, heisst es im Communiqué.

SDA-ATS