Die Aktien des Pharma-Zulieferers Lonza steigen in den Leitindex SMI auf. Die Änderung wird zum 3. Mai wirksam, wie die Schweizer Börse SIX am Montagabend mitteilte.

Im Swiss Market Index sind die 20 höchstkapitalisierten Schweizer Aktien vertreten. Der Titel ersetzt dort die Biotechnologiefirma Actelion, die im Zuge der 30 Milliarden Dollar schweren Übernahme durch den US-Konsumgüterriesen Johnson & Johnson aus dem Index fällt.

Da Johnson & Johnson nach Ablauf der Übernahmefrist insgesamt 92,6 Prozent der Actelion-Aktien hält, ist der Anteil frei handelbarer Titel nicht mehr gross genug, um die Zugehörigkeit im Börsenindex zu rechtfertigen.

Im Jahresverlauf könnte es zu einer weiteren Änderung in der Indexzusammensetzung kommen. Wegen der Übernahme durch ChemChina dürften auch die Aktien des Agrochemiekonzerns Syngenta aus dem Index verschwinden. Als wahrscheinlichste Nachfolger gelten der Bau- und Spezialchemiekonzern Sika, der Asset-Manager Partners Group und der Hörgerätehersteller Sonova.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.