Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NHL - Die Los Angeles Kings stehen als erstes Team in den Playoff-Halbfinals der NHL. Sie gewinnen die Viertelfinal-Serie gegen die St. Louis Blues 4:0.
Die "Könige" sind der Favoritenschreck der diesjährigen Playoffs. Die Kalifornier, in der Regular Season lediglich Achte in der Western Conference, hatten in der ersten Runde den letztjährigen Stanley-Cup-Finalisten Vancouver mit 4:1 Siegen eliminiert. Nun setzte sich die Equipe von Coach Darryl Sutter gegen St. Louis, das im Westen nach der Qualifikation hinter den Canucks Platz 2 belegt hatte, sogar ohne Niederlage durch.
Den erst zweiten Einzug in den Conference-Final nach 1993 machte Los Angeles mit einem 3:1-Heimerfolg im vierten Spiel perfekt. Matchwinner war Captain Dustin Brown, der nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich für die letzten beiden Tore der Kings verantwortlich zeichnete.
Noch einen Sieg vom Einzug in die Playoff-Halbfinals entfernt sind im Osten die New Jersey Devils, die das vierte Duell gegen die Philadelphia Flyers zuhause mit 4:2 für sich entschieden und in der Best-of-7-Serie nun mit 3:1 in Front liegen.

SDA-ATS