Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Louis van Gaal hat der Klubspitze nach der 0:1-Heimniederlage von ManU gegen Southampton am Wochenende offenbar seinen Rücktritt angeboten. Diese konnten den Niederländer vorerst umstimmen.

Uniteds stellvertretender Vorsitzender Ed Woodward konnte den Niederländer anscheinend davon überzeugen, seine Demissions-Pläne nicht wahrzumachen - zumindest vorerst, wie englische Medien übereinstimmend berichteten. Am Dienstag sollte es demnach weitere Gespräche über die Zukunft von Van Gaal geben.

Unter dem schillernden Coach haben die "Red Devils" auch in dieser Saison die hohen Ansprüche bislang nicht erfüllen können. Der englische Rekordmeister ist nach 23 Spieltagen nur Tabellenfünfter und hat bereits fünf Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz. Tabellenführer Leicester City ist sogar schon zehn Zähler entfernt.

Fans und Beobachter kritisieren neben den dürftigen Ergebnissen auch die wenig attraktive Spielweise der Mannschaft. Nach der jüngsten Schlappe gegen Southampton waren Van Gaal und seine Profis im Old Trafford ausgepfiffen worden. Es wird erwartet, dass der Trainer spätestens zum Saisonende gehen muss. Als mögliche Nachfolger gelten José Mourinho, Pep Guardiola oder United-Legende Ryan Giggs.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS