Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach 47 Jahren gibt Firmengründer und Präsident Luciano Benetton die Leitung des italienischen Modeunternehmens an seinen Sohn Alessandro ab. Dies sagte der 76-jährige Benetton der Zeitung "Corriere della Sera" (Sonntagsausgabe).

An diesem Dienstag werde er alle Ämter des Unternehmens in Ponzano bei Venedig niederlegen, das er zusammen mit seinen drei Geschwistern gegründet hatte.

Sein 48-jähriger Sohn Alessandro war bereits Vize-Präsident der Benetton-Gruppe mit ihren etwa 6500 Geschäften in 120 Ländern und einem Umsatz von mehr als zwei Milliarden Euro.

Benetton-Mode zeichnet sich durch junge, sportliche Akzente aus. 1965 gegründet, ist das Unternehmen für seine ausgefallenen und teils schockierenden Werbekampagnen bekannt. Zum Wechsel meinte Luciano Benetton, für den Unternehmer bleibe die Herausforderung immer die gleiche: "Er muss aktiv sein, sich etwas ausdenken, innovativ sein."

SDA-ATS