Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am ersten von drei Testtagen auf dem katarischen Wüstenkurs in Losail, auf dem am 18. März die Saison beginnt, klassiert sich MotoGP-Neuling Tom Lüthi auf Honda nur im 23. Rang unter 24 Teilnehmern.

Lüthi verlor 2,239 Sekunden auf die Bestzeit des spanischen Yamaha-Fahrers Maverick Viñales. "Ich muss noch sehr viel lernen", sagte der 31-jährige Emmentaler. "Ich muss eine andere Linie finden als in der Moto2, muss meinen Fahrstil ändern, aber der grösste Unterschied zur Moto2 ist die brachiale Beschleunigung."

Trotzdem findet Lüthi, der auf seinen Teamkollegen und Moto2-Weltmeister Franco Morbidelli (21.) rund sieben Zehntel verloren hat, dass er sich seit den ersten Tests in der Königsklasse vor vier Wochen in Malaysia "in allen Belangen verbessert" hat.

Weltmeister Marc Marquez verlor am ersten Tag knapp eine halbe Sekunde auf Viñales und klassierte sich trotzdem nur im 10. Rang. Zwischen Rang 1 und Rang 16 lagen am Donnerstag nur gerade 0,976 Sekunden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS