Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am ersten Trainingstag zum GP von Valencia sichert sich Tom Lüthi Rang 2 hinter Johann Zarco und gibt Dominique Aegerter (6.), seinem Konkurrenten um WM-Rang 4, gleich mal den Tarif durch.

Vor dem letzten WM-Rennen am Sonntag in Valencia hat der 28-jährige Emmentaler in der WM sieben Zähler Vorsprung auf den 24-jährigen Oberaargauer. Der 125er-Weltmeister von 2005 musste sich heute am Vormittag wie am Nachmittag nur von Johann Zarco schlagen lassen. Fünf Minuten vor Trainingsende wurde der französische Caterham-Fahrer auf der Jagd nach einer noch schnelleren Zeit aber etwas zu übermütig und stürzte ohne Folgen.

Lüthis Bestzeit war nur gerade ein Zehntel langsamer als die von Zarco, der auf WM-Rang sechs das vor ihm liegende Schweizer Suter-Duo nicht mehr überholen kann. Aegerter gelang der Sprung in die Top Ten am Nachmittag kurz vor Schluss mit einem Rückstand von 0,714 Sekunden. Die beiden anderen Schweizer kamen nicht auf Touren: Randy Krummenacher verlor als 28. fast zwei Sekunden, Robin Mulhauser belegte mit 2,5 Sekunden Rückstand den 34. und vorletzten Platz.

In der MotoGP stellte Weltmeister Marc Marquez seine Bestzeit auf Honda schon am Vormittag auf, weil sich die Sonne am Nachmittag ausgerechnet in der Königsklasse hinter der Sonne versteckte. Die Freitags-Bestzeit in der Moto3 fuhr der Italiener Niccolo Antonelli auf KTM.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS