Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tom Lüthi ist im Qualifying zum Moto2-Rennen in Malaysia (Start 7.20 Uhr) als Fünfter einmal mehr der beste Schweizer. Dominique Aegerter sichert sich immerhin Startposition 9.

Tom Lüthi verlor auf dem Circuit in Sepang 0,420 Sekunden auf die Pole-Position von Esteve Rabat. Der WM-Leader aus Spanien, der am Sonntag Weltmeister werden kann, distanzierte Mika Kallio um eineinhalb Zehntel. Der Finne ist Rabats letzter verbliebener Konkurrent im Titelkampf.

Dominique Aegerter zeigte sich gegenüber dem ersten Trainingstag, an welchem er durch eine Grippe geschwächt war, stark verbessert. Mit 0,704 Sekunden hielt sich der Rückstand des Berners in Grenzen und von der dritten Startreihe ist im vorletzten Saisonrennen vieles möglich.

Nur Startposition 25 resultierte für Randy Krummenacher. Der Zürcher büsste fast zwei Sekunden auf Rabat ein. Robin Mulhauser musste am Samstag auf einen Einsatz verzichten. Der Freiburger, der schon tags zuvor nur sechs Runden absolviert hatte, leidet an einer Grippe und blieb im Hotel. Ob er zum Rennen starten kann, ist offen.

Pole-Rekord für Marquez

Honda-Werkfahrer Marc Marquez sorgte in Sepang mit seiner neuerlichen Trainingsbestzeit für die nächste Rekordmarke. Der 21-jährige Spanier, der bereits als Weltmeister feststeht, holte sich zum 13. Mal in dieser Saison die Pole-Position.

Die Pole-Position in der Moto3-Kategorie ging an den Australier Jack Miller.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS