Navigation

Lufthansa-Gruppe ändert Prämienberechnung

Dieser Inhalt wurde am 11. Dezember 2017 - 17:11 publiziert
(Keystone-SDA)

Die Lufthansa Gruppe und damit auch die Airline Swiss ändert die Berechnung von Flugmeilen im Prämienprogramm "Miles & More". Ab dem 12. März 2018 bildet der Flugpreis die Grundlage für die Berechnung der Prämienmeilen.

Als Flugpreis gilt der Ticketpreis zuzüglich der von den jeweiligen Fluggesellschaften erhobenen Zuschläge in Euro, wie "Miles & More" am Montag mitteilte. Der Kurs wird bei Zahlung in einer anderen Währung tagesaktuell umgerechnet.

Der Flugpreis und die Gebühren werden für die Vergabe der Prämienmeilen mit einem Faktor multipliziert, der vom Vielfliegerstatus abhängig ist. Grundsätzlich gilt für Flüge die von einer der dem Programm angeschlossenen Airline der Faktor 4.

Das neue Meilensammel-System gilt für alle Buchungen über einen Kanal der Lufthansa Gruppe. Bei Buchungen über ein Reisebüro gibt eine Ziffer auf dem Ticket Aufschluss, nach welchem System die Meilen berechnet werden. Meilen für Flugbuchungen über andere Airlines werden wie bisher berechnet, also nach der zurückgelegten Distanz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.