Navigation

Lugano verpflichtet Trio und lässt fünf Ausländer ziehen

Dieser Inhalt wurde am 26. März 2020 - 11:11 publiziert
(Keystone-SDA)

Das Kader des HC Lugano für die kommende Saison nimmt Formen an. Die Tessiner verpflichten Tim Traber, Bernd Wolf und Aurélien Marti und lassen fünf Ausländer ziehen.

Der 27-jährige kanadische Stürmer Tim Traber stösst aus Lausanne zum HCL, der österreichische Verteidger Bernd Wolf aus Villach und Verteidiger Aurélien Marti von Fribourg-Gottéron.

Traber und der ehemalige Berner Junior Wolf, die das Ausländerkontingent nicht belasten, unterschrieben Verträge für zwei Jahre, Martis Kontrakt gilt für eine Spielzeit. Schon bekannt waren die Zugänge von Mark Arcobello und Raphael Herburger.

Im Gegenzug verlassen die Ausländer Taylor Chorney, Paul Postma, Linus Klasen, David McIntyre und Johan Ryno Lugano, ebenso wie Benoît Jecker (Fribourg), Mauro Jörg und Massimo Ronchetti, deren Verträge nicht verlängert wurden.

Als einziger Söldner der abgebrochenen letzten Saison verbleibt somit der Finne Jani Lajunen im Team. Julien Vauclair bleibt dem Klub nach seinem Rücktritt als Scouting-Verantwortlicher erhalten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.