Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Olympique Lyon und Manchester United gehen als Favoriten in die Halbfinals der Europa League. Beide treten zuerst auswärts bei Ajax Amsterdam und Celta Vigo an.

Das Hinspiel in Amsterdam findet schon am Mittwoch statt, weil am Donnerstag in den Niederlanden der Gedenktag der Opfer des 2. Weltkrieges begangen wird. Ajax ist im Duell mit der Nummer 4 der französischen Ligue 1 zwar leichter Aussenseiter, hat aber die Statistik auf seiner Seite. Es ist in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen. In der Europa League hat Ajax alle sechs Heimspiele mit einem Torverhältnis von 11:2 gewonnen.

Lyon hat sich mit zum Teil spektakulären Auftritten in die Halbfinals gespielt. Nach dem Ausscheiden in der Gruppenphase der Champions League schossen die Franzosen in der K.o.-Phase der Europa League in diesem Frühling in sechs Spielen 19 Tore - mehr als jedes andere Team. Für Lyon, Frankreichs Serien-Meister der Jahre 2002 bis 2008, bietet die Europa League die letzte Chance, sich für die Champions League der nächsten Saison zu qualifizieren. In der Ligue 1 ist der Rückstand auf das Trio Monaco, Paris St-Germain und Nice längst nicht mehr aufzuholen.

Auch Celta Vigo, das in der Meisterschaft lediglich auf Platz 11 klassiert ist, könnte sich mit dem Triumph in der Europa League noch für die Königsklasse qualifizieren. Ins Duell mit Manchester United gehen die Galicier in einer schwierigen Saison zwar als klare Aussenseiter, doch gefallen sie sich in dieser Rolle durchaus. In den letzten zwei Jahren schlug Celta Vigo den FC Barcelona zwei Mal und in dieser Saison schaltete das Team von Trainer Eduardo Berizzo im Cup Real Madrid aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS