Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Europa League - Athletic Bilbao und Atletico Madrid bestreiten am 9. Mai im Nationalstadion von Bukarest den Final in der Europa League.
Bilbao zog durch ein 3:1 gegen Sporting Lissabon ins Endspiel ein. Das Hinspiel hatten die Portugiesen mit 2:1 gewonnen. Madrid siegte beim FC Valencia mit 1:0.
In Valencia wollte das Heimteam mit aller Macht das 2:4 aus dem Hinspiel aufholen. Doch das Madrider Bollwerk hielt Stand. Adrian Lopez machte mit einem Traumtor in der 60. Minute die Hoffnungen der Hausherren endgültig zu Nichte. Atletico hat die Europa League schon 2010 im Final in Hamburg gegen den FC Fulham mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen. Im Final fehlen wird Captain Tiago. Der Portugiese sah nach einer Tätlichkeit in der 79. Minute an Roberto Soldado die Rote Karte. Für Bilbao ist es der erste Einzug in ein Europacup-Endspiel seit 1977, als man Juventus Turin unterlag. Die Basken stehen auch noch im spanischen Cupfinal am 25. Mai gegen den FC Barcelona.
Markel Susaeta (17.), Ibai Gomez (45.) und Fernando Llorente (88.) erzielten die Tore für Bilbao. Für Lissabon traf Ricky van Wolfswinkel (44.).
Valencia - Atletico Madrid 0:1 (0:0). - Tor: 60. Adrian Lopez 0:1.
Athletic Bilbao - Sporting Lissabon 3:1 (2:1). - Tore: 15. Susaeta 1:0. 44. Van Wolfswinkel 1:1. 45. Ibai Gomez 2:1. 88. Llorente 3:1.

SDA-ATS