Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mainz, Schalke, Wolfsburg und der Drittligist Paderborn sind die ersten Viertelfinalisten im deutschen Cup. Die Mainzer mit Fabian Frei drehen die Partie gegen Stuttgart und siegen 3:1.

Emil Berggreen und Abdou Diallo schafften mit ihren Toren Mitte der zweiten Halbzeit innerhalb von zehn Minuten die Wende in einer Partie, in der der VfB Stuttgart lange Zeit das gefährlichere Team war. Suat Serdar setzte in der Nachspielzeit mit dem 3:1 für das Heimteam, bei dem Fabian Frei in der Innenverteidigung spielte, den Schlusspunkt.

Die Stuttgarter führten zur Pause dank eines Treffers von Captain Christian Gentner 1:0. Und nach knapp 55 Minuten hätte Dennis Aogo das Spiel zugunsten der Gäste entscheiden können, der Verteidiger scheiterte aber mit einem Handspenalty an Mainz-Keeper Robin Zentner. Fünf Minuten später fiel auf der Gegenseite der Ausgleich.

Und vor dem wegweisenden 2:1 für Mainz hatte sich Josip Brekalo die grosse Chance zur erneuten Führung für Stuttgart geboten, der Schuss des Kroaten wehrte aber ausgerechnet Teamkollege Chadrac Akolo kurz vor der Torlinie mit dem Kopf ab. Der frühere Sion-Stürmer hatte das 1:0 für den VfB, bei dem Anto Grgic in der Schlussphase zum Einsatz kam, mit einem herrlichen Absatztrick vorbereitet.

Schalke und Wolfsburg mit Mühe

In einem weiteren Duell zweier Bundesligisten setzte sich Schalke 04 zuhause gegen den 1. FC Köln 1:0 durch. Den Treffer des Abends erzielte Max Meyer in der 63. Minute nach einem Corner per Kopf. Der Favorit tat sich gegen den Tabellenletzten der Liga schwer und vermochte nicht zu überzeugen. Breel Embolo wurde eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselt.

Ebenfalls Mühe bekundete der VfL Wolfsburg beim Zweitligisten Nürnberg. Das Team von Martin Schmidt setzte sich erst nach den Treffern Felix Uduokhai und Daniel Didavi in der Verlängerung 2:0 durch.

Ebenfalls in den Viertelfinals steht Drittligist Paderborn. Der Unterklassige setzte sich gegen den Zweitligisten Ingolstadt dank eines Treffers von Ben Zolinski 1:0 durch.

Telegramme:

Mainz - Stuttgart 3:1 (0:1). - Tore: 41. Gentner 0:1. 62. Berggreen 1:1. 71. Diallo 2:1. 93. Serdar 3:1. - Bemerkungen: Mainz mit Frei, Stuttgart mit Grgic (ab 74.). 54. Zentner (Mainz) hält Handspenalty von Aogo.

Paderborn - Ingolstadt 1:0 (0:0). - 15'000 Zuschauer. - Tor: 56. Zolinski 1:0. - Bemerkung: 73. Pfostenschuss Srbeny (Paderborn).

Schalke 04 - 1. FC Köln 1:0 (0:0). - Tor: 63. Meyer 1:0. - Bemerkungen: Schalke mit Embolo (ab 75.).

Nürnberg - Wolfsburg 0:2 (0:0, 0:0) n.V. - 26'104 Zuschauer. - Tore: 96. Uduokhai 0:1. 118. Didavi 0:2. - Bemerkung: 68. Pfostenschuss Gomez (Wolfsburg). 79. Pfostenschuss Origi (Wolfsburg).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS