Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Schweizer Bobfahrer Rico Peter verpasst im Vierer-Weltcup in Innsbruck-Igls (Ö) einen Podestplatz um 0,17 Sekunden.

Zusammen mit Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli musste sich der 31-jährige Aargauer am Ende mit Rang 5 begnügen, nachdem das Team nach dem ersten Durchgang noch Platz 4 belegt hatte. Gewonnen wurde das Rennen vom Letten Oskars Melbardis, der seinen vierten Weltcupsieg im Vierer in dieser Saison feierte. Der Europameister von La Plagne und Olympia-Zweite von 2014 liegt vor dem Weltcup-Finale am nächsten Wochenende in Sotschi in der Weltcupwertung klar in Führung.

Innsbruck-Igls (Ö). Weltcup. Vierer: 1. Oskars Melbardis/Daumants Dreiskens/Arvis Vilkaste/Janis Strenga (Lett) 1:42,01. 2. Francesco Friedrich/Candy Bauer/Martin Grothkopp/Thorsten Margis (De) 1:42,14. 3. Nico Walther/Marko Hübenbecker/Andreas Bredau/Christian Poser (De) 1:42,31. 4. Alexander Kasjanow/Alexej Puschkarew/Ilwir Husin/Alexej Sajzew (Russ) 1:42,47. 5. Rico Peter/Janne Bror van der Zijde/Thomas Amrhein/Simon Friedli (Sz) 1:42,48. 6. Maximilian Arndt/Gregor Bermbach/Alexander Rödiger/Ben Heber (De) 1:42,49.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS