Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Unfall geschah, als der 31-jährige Mann auf dem Pannenstreifen zurück in sein Auto steigen wollte.

KAPO TG

(sda-ats)

Ein 31-jähriger Mann ist am Montagnachmittag auf der Autobahn A7 bei Frauenfeld von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Er war auf dem Pannenstreifen aus dem Auto ausgestiegen, nachdem dessen Windschutzscheibe von einem Stein getroffen worden war.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte auch der Lenker des Autos, das den Steinschlag verursacht hatte, auf dem Pannenstreifen angehalten. Die beiden Autofahrer vereinbarten, die Angelegenheit abseits der Autobahn zu klären.

Als der 31-Jährige zurück zu seinem Fahrzeug ging, wurde er seitlich von einem vorbeifahrenden Kleinwagen erfasst. Er musste mit schweren Verletzungen von der Rega ins Spital geflogen werden, wie die Thurgauer Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Der Lenker des Kleinwagens konnte sofort anhalten und blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ein paar tausend Franken. Nach dem Unfall blieb die Autobahn während rund eineinhalb Stunden nur einspurig befahrbar. Es bildete sich ein grösserer Rückstau.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS