Navigation

Mann lebt in England ein Jahr ohne einen Penny

Dieser Inhalt wurde am 29. November 2009 - 09:41 publiziert
(Keystone-SDA)

London - Ein Mann hat in England ein Jahr freiwillig ohne Geld gelebt. Der 30-jährige Mark Boyle wohnte in einem Wohnwagen in der Nähe von Bath in Südwestengland, pflanzte sein eigenes Gemüse und suchte sich Kleidung im Abfall.
Er habe in zwölf Monaten keinen einzigen Penny ausgegeben und sei jetzt ein glücklicherer Mensch, sagte der Wirtschaftswissenschafter. Deshalb wolle er auf "unbegrenzte Zeit" ohne Geld leben.
"Es ist eine Herausforderung, aber ich spare mir den ganzen Stress mit Konten, Rechnungen und langen Arbeitszeiten." Ein Problem sei allerdings das Sozialleben. Statt mit Freunden in den Pub zu gehen, unternehme er nun Wanderungen und mache Lagerfeuer.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?