Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Mann hat sich in Genf vor dem Hauptgebäude der UNO selber in Brand gesetzt. Er erlag später seinen schweren Verletzungen. Das Opfer konnte bislang nicht identifiziert werden.

In seiner Nähe befanden sich ein Gegenstand mit einem Bezug zu der sri-lankischen Rebellenorganisation Tamil Tigers (LTTE) und Dokumente, die über Selbstverbrennungen in Tibet berichteten.

Die Polizei fand den Mann in der Nacht auf gestern vor dem Haupteingang der Vereinten Nationen auf dem Place des Nations, wie die Genfer Polizei mitteilte.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS