Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Opfer des Brandes, ein 48-jähriger Schweizer, wurde mit schweren Verbrennungen ins Kantons- und Universitätsspital CHUV in Lausanne eingeliefert. Die Ärzte konnten sein Leben nicht retten. (Symbolbild)

Keystone/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

(sda-ats)

Ein Bewohner eines Pflegezentrums in Crissier VD ist beim Brand seines Zimmers in der Nacht auf Donnerstag ums Leben gekommen. Der 48-Jährige wurde mit schweren Verbrennungen ins Kantons- und Universitätsspital CHUV in Lausanne eingeliefert. Dort verstarb er später.

Die Kantonspolizei Waadt war kurz nach Mitternacht alarmiert worden, wie sie am Donnerstag mitteilte. Das Pflegezentrum wurde teilweise evakuiert und die Bewohner in einer nahegelegenen Sporthalle betreut.

Beschädigt wurde nur das Zimmer des Opfers. Weshalb das Feuer ausbrach, ist unklar. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS