Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die wüsten Szenen am Dienstag in der Schlussphase des Achtelfinals in der Champions Hockey League zwischen Brynäs IF Gävle und Adler Mannheim hat für die Gastmannschaft Folgen.

Der ehemalige Schweizer Nationaltrainer Sean Simpson wurde wegen Unsportlichkeit für ein Spiel gesperrt wie auch Spieler Nikolai Goc. Gleich für die nächsten vier Spiele in der Champions Hockey League muss Thomas Larkin zuschauen.

Die Mannheimer, die in Schweden bis zur 58. Minute 1:0 geführt und somit eine Verlängerung erreicht hätten, verloren das Spiel in der Schlussphase von mit 1:2 und schieden damit aus. Einige Spieler und Trainer Simpson liessen darauf ihrer Frustration mit überharten Checks und wüsten Beschimpfungen freien Lauf.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS