Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Marcel Fässler startet in Le Mans aus der Pole-Position

Automobil - Marcel Fässler und seine Mitstreiter Benoit Tréluyer (Fr) und André Lotterer (De) starten am Samstag in einem Audi R18 TDI aus der Pole-Position zum 24-Stunden-Rennen in Le Mans.
Auch Startplatz 2 ging an Audi. Das Trio mit den Deutschen Timo Bernhard und Mike Rockenfeller sowie dem Franzosen Romain Dumas, das den Klassiker im Vorjahr vor Fässler/Tréluyer/Lotterer gewonnen hatte, musste sich um 61 Tausendstel geschlagen geben. Das Qualifying war durch weitere knappe Abstände gekennzeichnet. Die besten Rundenzeiten der ersten sechs Teams liegen lediglich sechs Zehntel auseinander.
Mit dem "Doppelerfolg" wies Audi Dauerrivale Peugeot beim ersten offiziellen Kräftemessen im Rahmen der diesjährigen Auflage ein erstes Mal in die Schranken. Zwei Autos der Franzosen stehen in der zweiten Startreihe. Die Equipe mit den Franzosen Simon Pagenaud und Sébastien Bourdais und dem Portugiesen Pedro Lamy sicherte sich Position 3, gefolgt vom Team mit Nicolas Minassian (Gb), Stéphane Sarrazin (Fr) und Frank Montagny (Fr).
Der Seeländer Neel Jani schaffte zusammen mit Nicolas Prost (Fr) und Jeroen Bleekemolen (Ho) in einem Lola Startplatz 8.
Der Start zum Rennen in Le Mans erfolgt am Samstagnachmittag um 15 Uhr.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.