Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mendrisio - Der Campus der 1996 gegründeten Architekturakademie in Mendrisio im Tessin soll ausgebaut werden. Der Architekt Mario Botta plant den Bau eines zylinderförmigen Ausstellungsgebäudes. Die Kosten für den Neubau werden auf rund acht Millionen Franken geschätzt.
Das Projekt nennt sich "Theater der Architektur". Es lehnt sich an die frühneuzeitlichen runden Universitätssäale an, in denen während des Anatomieunterrichtes menschliche Körper seziert wurden, wie den technischen Unterlagen zu entnehmen ist.
Die Unterlagen sind noch bis am 23. August auf der Gemeindekanzlei in Mendrisio zur Einsicht aufgelegt. Für die Umsetzung der Pläne rechnet Botta mit einer Bauzeit von zwei Jahren.
Das "Teatro dell'architettura" soll hinter dem im Jahre 1860 fertig gestellten Palazzo Turconi zu stehen kommen. Der Palazzo Turconi diente jahrzehntelang als Spital. Seit der Gründung der Accademia sind dort die Ateliers der Studenten untergebracht.
Botta plant, den Palazzo Turconi über eine Glaspassarelle mit dem neuen, viergeschossigen Ausstellungsgebäude zu verbinden. Dort sollen dereinst die Werke der Studenten ausgestellt sowie andere Ausstellungen und Anlässe durchgeführt werden.
Es handelt sich um ein Projekt, das Botta, einem der treibenden Kräfte der Accademia, seit langem am Herzen liegt. Die Pläne, ein Architekturmuseum im historischen Zentrum von Mendrisio zu errichten, zerschlugen sich jedoch nicht zuletzt aus Kostengründen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS