Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Mark Cavendish lässt auch die Gelegenheit in Ravenna nicht aus: Der Brite gewinnt im Spurt die 12. Etappe des 94. Giro d'Italia, nachdem er zwei Tage zuvor in Teramo ein erstes Mal triumphiert hat.
Cavendish wurde von seiner Mannschaft optimal ins Finale geführt, den Rest erledigte der Mann von der Isle of Man, der sich vor den beiden Italienern Davide Appollonio und Alessandro Petacchi durchsetzte. In der Gesamtwertung behauptete sich Leader Alberto Contador vorne. Weiterhin liegt der Spanier 59 Sekunden vor dem Weissrussen Konstantin Siwzow.
Als einen Spurt des Feldes konnte man allerdings den Finish in Ravenna nicht bezeichnen. Hinter dem Schnellzug mit Cavendish kam es auf dem zweitletzten Kilometer zu einem Massensturz, wonach sich nur noch eine kleine Gruppe von rund 20 Fahrern vorne befand. Cavendish liess sich durch das Geschehen in seinem Rücken nicht mehr beirren und errang den insgesamt 25. Etappensieg in einer der drei grossen Landesrundfahrten. Im Giro war es sein nunmehr siebenter Tageserfolg.
Am Samstag wird Cavendish seinen 26. Geburtstag feiern, aber dies wird er nicht mehr im Rahmen des Giro tun. Denn nun folgen drei schwere Bergetappen, und diesen Anstrengungen mag sich der Brite nicht mehr aussetzen. Er werde nach Hause reisen, um sich im Hinblick auf die Tour de France zu erholen, erklärte Cavendish nach seinem Sieg.
Giro d'Italia. 12. Etappe, Castelfidardo - Ravenna (184 km): 1. Mark Cavendish (Gb). 2. Davide Appollonio (It). 3. Alessandro Petacchi (It). 4. Roberto Ferrari (It). 5. Gerald Ciolek (De). 6. Fabio Sabatini (It). - Gesamtklassement: 1. Alberto Contador (Sp). 2. Konstantin Siwzow (WRuss) 0:59 zurück. 3. Vincenzo Nibali (It) 1:21.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS