Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Trainer Markus Babbel und der FC Luzern verlängern den Vertrag um zwei Jahre bis zum Sommer 2018.

Am Donnerstag wurde bekannt, der 43-jährige Deutsche sein Engagement beim FC Luzern verlängern wird, seit heute steht nun fest, dass der neue Vertrag die nächsten zwei Saisons bis Sommer 2018 umfasst.

FCL-Präsident Rudolf Stäger zeigte sich von den Medien begeistert über den Fortgang der Zusammenarbeit: "Es ist für uns ein sehr wichtiger Punkt, dass Markus Babbel mit jungen Spielern arbeitet. Er vertritt die Philosophie unseres Klubs voll und ganz. Dank ihm haben wir nun eine Nachhaltigkeit." Der Transfer des jungen Remo Freuler zu Atalanta Bergamo sei ein Beleg für die gute Arbeit im Verein.

Noch offen ist, wer Markus Babbel ab diesem Sommer assistieren wird. Der bisherige Assistent, der Deutsche Roland Vrabec, wird den FCL nach der Saison verlassen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS