Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Neben Paris Saint-Germain steht nach vier Runden der Ligue 1 auch Monaco noch ohne Verlustpunkt da. Die Monegassen erteilen im Spitzenspiel der Runde Olympique Marseille eine Lektion und siegen 6:1.

Weder die gewichtigen Abgänge von Benjamin Mendy, Bernardo Silva und Tiemoué Bakayoko, die rund 150 Millionen Euro in die Kasse spülten, noch die Transferwirren um Stürmer Kylian Mbappé, der laut französischen Medien zum direkten Konkurrenten PSG wechselt, wirken sich negativ auf die sportlichen Leistungen der Association Sportive aus dem Fürstentum aus. Das Team des Portugiesen Leonardo Jardim knüpft in der laufenden Kampagne dort an, wo es in der Meistersaison aufgehört hat - und siegt und siegt und siegt.

Im Stade Louis II legten die Monegassen im Duell der beiden Rivalen von der Côte d'Azur einen spektakulären Auftritt hin, dominierten OM nach Belieben und bauten ihre Rekordserie in der Meisterschaft auf 16 Siege aus. Für Marseille, das Monaco bereits in der letzten Saison 0:4 und 1:4 unterlegen war, war es die erste Niederlage in der laufenden Kampagne.

Bereits in den ersten drei Minuten hatte sich das Debakel für Marseille abgezeichnet. Nach 68 Sekunden kam der polnische Verteidiger Kamil Glik nach einer Freistossflanke sechs Meter vor dem Tor frei zum Abschluss und schoss das 1:0, gut eine Minute später traf Adama Diakhaby nur den Pfosten. Der 21-jährige Stürmer holte später Verpasstes nach und erzielte kurz vor der Pause das 4:0, nachdem Radamel Falcao zwischenzeitlich mit einer Doublette auf 3:0 erhöht hatte. Monaco schoss damit erstmals seit 14 Jahren wieder in einem Spiel vier Tore in der ersten Halbzeit.

Monaco - Olympique Marseille 6:1 (4:0). - 17'000 Zuschauer. - Tore: 2. Glik 1:0. 20. Falcao (Foulpenalty) 2:0. 34. Falcao 3:0. 45. Diakhaby 4:0. 68. Sidibé 5:0. 75. Cabella 5:1. 79. Fabinho (Foulpenalty) 6:1.

Weitere Resultate vom Sonntag: Guingamp - Strasbourg 2:0. Angers - Lille 1:1. - Rangliste: 1. Paris Saint-Germain 4/12 (14:2). 2. Monaco 4/12 (14:4). 3. Saint-Etienne 4/9 (5:3). 4. Lyon 4/8 (9:4). 5. Bordeaux 4/8 (9:6). 6. Marseille 4/7 (6:7). 7. Angers 4/6 (6:4). 8. Caen 4/6 (3:2). 9. Guingamp 4/6 (5:6). 10. Toulouse 4/6 (8:11). 11. Troyes 4/4 (4:5). 12. Montpellier 4/4 (3:4). 13. Lille 4/4 (4:6). 14. Strasbourg 4/4 (4:7). 15. Nantes 4/4 (1:4). 16. Dijon 4/4 (5:10). 17. Nice 4/3 (3:6). 18. Amiens 4/3 (3:7). 19. Rennes 4/2 (6:8). 20. Metz 4/0 (1:7).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS