Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Martin Fuchs belegt beim Grand Prix der Global Champions Tour im portugiesischen Cascais den 3. Platz.

Fuchs wurde im Stechen des mit 300'000 Euro dotierten Grand Prix' nur von der Israelin Danielle Goldstein mit Lilliemary und dem Niederländer Maikel van der Vleuten mit Arera geschlagen. Der bald 25-jährige Zürcher und sein elfjähriger Westfalenwallach Clooney mussten sich in der Barrage, die nur fünf Reiter erreichten, einen Fehler notieren lassen.

Fuchs, der am Freitag das erste Springen in Cascais gewonnen hatte, kassierte 45'000 Euro Preisgeld. In der Gesamtwertung der Global Champions Tour liegt Fuchs nach neun von 15 Stationen als bester Schweizer im 8. Rang. In Führung liegen die beiden Niederländer Harrie Smolders und Van der Vleuten.

SDA-ATS