Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Reiten - Der CSI Ascona beginnt für Martin Fuchs (21) hervorragend. Der Team-Gold- und Einzel-Silber-Medaillengewinner der Nachwuchs-EM in Spanien gewinnt am Lago Maggiore gleich die beiden ersten Springen.
Mit den zehnjährigen Schimmel Conte della Caccia siegte der Zürcher im Stechen des Weltranglisten-Springens mit über einer halben Sekunde Vorsprung auf die EM-Reiterin Janika Sprunger mit Uptown Boy. Im Eröffnungsspringen setzte sich der Schlaks aus Bietenholz mit dem Fuchs Mighty de Riverland mit einer Sekunde Vorsprung vor dem Japaner Taizio Sugitani durch.
Ascona. CSI. S/A mit Stechen (Weltranglistenspringen, Dotation: 30'000 Fr.): 1. Martin Fuchs (Sz), Conte della Caccia, 0/36,80. 2. Janika Sprunger (Sz), Uptown Boy, 0/37,33. 3. Constant van Paesschen (Be), 0/37,46. 4. Hendrik-Jan Schuttert (Ho), Una Bella, 0/37,55. 5. Trevor Coyle (Irl), Bayamo, 0/38,42. - Ferner: 7. Annina Züger (Sz), Wervel, 0/39,61. 9. Christina Liebherr (Sz), Eagle Eye, 0/40,08.
S/A (Eröffnungsspringen): 1. Fuchs, Mighty de Riverland, 0/56,32. 2. Taizo Sugitani (Jap), Whisper, 0/57,31. 3. Van Paesschen (Be), Utopia de Ransbeck, 0/58,08. 4. Paul Estermann (Sz), Lafayette, 0/58,10. 5. Nicole Scheller (Sz), Koby du Vartellier, 0/62,21.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS