Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das French Open bleibt das einzige Grand-Slam-Turnier, das Martina Hingis und Sania Mirza zusammen nicht gewonnen haben. Das schweizerisch-indische Doppel verliert im Achtelfinal.

Hingis/Mirza unteragen den Tschechinnen Barbora Krejcikova und Katerina Siniakova mit 3:6, 2:6. Im letzten Jahr waren die Weltranglistenersten im Viertelfinal an den späteren Siegerinnen Bethanie Mattek-Sands/Lucie Safarova gescheitert. Danach gewannen Hingis/Mirza Wimbledon, das US Open und das Australian Open.

Mit anderen Partnerinnen hat Hingis das French Open schon zweimal gewonnen: 2000 mit der Französin Mary Pierce und 1998 mit der Tschechin Jana Novotna. Beim diesjährigen Roland Garros ist Hingis noch im Mixed an der Seite des Inders Leander Paes vertreten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS