Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Martina Hingis gewinnt beim US Open nach der Mixed- auch die Doppelkonkurrenz. Die Ostschweizerin hat nun 25 Grand-Slam-Titel auf dem Konto.

Im Final setzten sich Hingis und ihre taiwanesische Partnerin Chan Yung-Jan souverän gegen die an Nummer 7 gesetzten Tschechinnen Lucie Hradecka/Katerina Siniakova mit 6:3, 6:2 durch. Hingis/Chan blieben damit auch in ihrem sechsten Match in New York ohne Satzverlust. In der Weltrangliste der Doppelspielerinnen wird die Schweizerin auf Platz 2 vorstossen. Nur Lucie Safarova ist noch vor ihr klassiert.

Für Hingis ist es der 13. Grand-Slam-Sieg im Doppel, der dritte beim US Open. Erstmals triumphierte sie mit Chan. Es war ein Erfolg, der sich angekündigt hatte. Das in diesem Jahr formierte Duo harmoniert bestens. In den letzten sieben Monaten gewann es sieben Turniere. Erst sechsmal mussten Chan/Hingis als Verliererinnen vom Platz.

Von den noch aktiven Spielerinnen hat nur Serena Williams (39 Titel) mehr Major-Pokale gewonnen als Hingis. In der ewigen Rangliste belegt die 36-jährige "Swiss Miss" den 10. Platz. Ihre 25 Erfolge setzten sich aus 13 Doppel-, 7 Mixed- und 5 Einzel-Triumphen zusammen. Den letzten Mixed-Titel gewann Hingis am Samstag zusammen mit dem Briten Jamie Murray.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS