Das Formel-1-Team Marussia eröffnet ein Insolvenzverfahren. Die Equipe sieht in ihrer Finanznot keinen anderen Ausweg.

Der finanziell schwer angeschlagenen Equipe ist es nach eigenen Angaben nicht gelungen, Geld aufzutreiben, um den Fortbestand längerfristig zu sichern. Marussia wird zumindest nicht am Grand Prix der USA vom kommenden Wochenende in Austin teilnehmen. Über die Starts in den letzten zwei Rennen der Saison in Sao Paulo und Abu Dhabi steht der Entscheid noch aus.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.