Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Trommler an der Parade, mit welcher das nach Atomwaffen strebende Nordkorea den ersten Kongress der herrschenden Arbeiterpartei seit 1980 feiert.

/AP/WONG MAYE-E

(sda-ats)

Das nach Atomwaffen strebende Nordkorea hat am Dienstag den ersten Kongress der herrschenden Arbeiterpartei seit 1980 mit einer Massenkundgebung und einer zivilen Parade gefeiert. Der Kongress war am Vortag nach vier Tagen zu Ende gegangen.

Die Teilnehmer auf dem Kim-Il-Sung-Platz in Pjöngjang hätten applaudiert, als Machthaber Kim Jong Un und die Mitglieder der neuen Parteiführung auf einem Balkon erschienen seien, berichtete der japanische Sender NHK am Dienstag aus der nordkoreanischen Hauptstadt.

Kim hatte am Kongress seine Position an der Spitze der Partei zementiert. Seine Wahl auf den neu geschaffenen Posten des Parteivorsitzenden spiegele den "einmütigen Willen und Wunsch aller Parteimitglieder, der Soldaten und des Volkes", hiess es in den Staatsmedien. Die Verleihung des neuen Titels gilt als symbolischer Schritt, mit dem das Regime die neue Herrschaftsära unter Kim Jong Un hervorheben will.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS